AFT-Projekt: Container-Wiegung in der Universitätsklinik Tübingen

Im Zuge der Sanierungsmaßnahmen der AWT-Anlage in der Universitätsklinik Tübingen wurde der letzte Stauförderer-Platz vor dem Aufzug an der Versandstation der Apothekengüter mit einer Wiegeeinrichtung ausgerüstet.

Dabei wachen 4 Wiegezellen mit einer Auswerteinheit darüber, dass die Container nicht zu schwer beladen werden und zu Störungen beim Transport mit den
AWT-Fahrzeugen führen. Erkennt die Wiegeeinrichtung einen zu schweren Container, wird dieser nicht automatisch weitergefördert, sondern bleibt mit Störmeldung stehen. In diesem Fall wird der Container in Betriebsart Hand zurückgefördert und kann teilweise entladen werden, bevor er seine Reise erneut antritt.

Weitere Beiträge