BTSif-Fahrzeuge für BMW Berlin

BTSif Fahrzeug

BMW AG, Werk Berlin (Sparte Motorrad) ordert 3 Stück BTSif-Fahrzeuge für die Motorrad-Verpackung nach.

Die Anlage wurde im Jahre 1997 als herkömmliche BTS-Anlage mit Kupferschienen zur Energieübertragung installiert und 2002 zu einer BTSif-Anlage umgebaut. Die Fahrzeuge der Anlage haben die Aufgabe, Motorräder während des Verpackungsvorganges zu transportieren. Die fertig verpackten Motorräder werden dann an der Entladestation mit einem Gabelstapler entnommen und eingelagert.

Fahrzeugfunktionen:
Sämtliche Halte- und Übergabestellen sind mit einem Identifikationssystem ausgerüstet, an denen im Boden jeweils Transponder mit der entsprechenden Platznummer eingesetzt sind. Die Platznummer wird über eine Transponderantenne von der Fahrzeugsteuerung gelesen und über Funk an die stationäre Steuerung weitergegeben. Die Befehle, die das Fahrzeug auszuführen hat, werden in Abhängigkeit von der gelesenen Platznummer wiederum über Funk an das Fahrzeug zurück gesendet. Entscheidungen wie Fahren, Geschwindigkeitsveränderungen und Stoppen trifft die stationäre Steuerung. Um dem Sicherheitsaspekt Rechnung zu tragen, ist jedes Fahrzeug mit einem Sicherheits-Laserscanner (S3000) ausgerüstet, der darüber wacht, dass Personen, die sich zwangsläufig im Bereich der Anlage befinden, vom Fahrzeug erkannt werden. Bei Erkennung eines Hindernisses im Warnfeld des Geräts wird automatisch die Geschwindigkeit reduziert und bei Unterschreitung des Sicherheitsabstandes (Schutzfeld) bleiben die Fahrzeuge stehen.

Weitere Beiträge