Produkte, Foerdertechnik

Neuentwicklung: Befestigungssystem „AFT-Kamm-Schraube“

Mit der AFT-Kamm-Schraube ist eine einfache, schnelle und kostengünstige Montage der Fördertechnik auf Stahlbaubühnen möglich.

Das neuartige Befestigungssystem bietet Kunden in der Automobilbranche viele Vorteile.

AFT Bautzen hat ein anforderungsgerechtes Befestigungssystem für die Befestigung von Fördertechnik-Baugruppen an Stahlbaubühnen für den Einsatz im Automobilbau entwickelt und zum Patent angemeldet, die AFT-Kamm-Schraube.

Vorteile der AFT-Kamm-Schraube:

• Zeitersparnisse, engere Terminpläne können eingehalten werden

• Zeitersparnis aufgrund von einem geringeren Abstimmungsbedarf zwischen den Gewerken Mechanik und Stahlbau

• Einsparungen bei der mechanischen Montage von Baugruppen, da die AFT-Kamm-Schraube von oben montierbar ist

• Paralleles Arbeiten ist möglich

• Kostenersparnisse

• Montage ohne zusätzliche Montagegeräte, welche angemietet oder gekauft werden müssen

• Keine kostspielige Entwicklung von Sonderlösungen, die AFT-Kamm-Schraube ist universell einsetzbar

• Keinerlei kostenverursachende Stahlbauänderungen bei Umbauten von Bestandanlagen notwendig

Die AFT-Kamm-Schraube ist angepasst an die handelsüblichen Belange, ein nachgewiesenes Erzeugnis und zudem schnell verfügbar!

Infos zur unserer AFT-Kamm-Schraube erhalten Sie beim AFT Service in Bautzen unter 03591/3788-117

Weitere Beiträge

Energie sparen mit AFTeco

Größenvergleich: AFTeco Antrieb (grün) und herkömmlicher Asynchronmotor (gelb)

Wie können herkömmliche Elektrohängebahnen noch effizienter betrieben werden?
M
it der Entwicklung des Antriebskonzeptes AFTeco liefert AFT die passende Antwort dazu.

Dieses neue Antriebskonzept besteht aus einem Permanent-Magnet-Synchron-Motor in Kombination mit einer speziell angepassten Steuerung.

AFTeco hilft nicht nur dabei die Intralogistikprozesse zu automatisieren, sondern bringt auch erhebliche Stromeinsparungen mit sich.

AFTeco hat noch einiges mehr zu bieten.

In der Fachzeitschrift „Materialfluss“ kann man weitere Vorteile der neuen Technik nachlesen.

Weitere Beiträge

Kooperation mit VW Slovakia in Bratislava

AFTeco Antrieb

AFT Schopfheim startet Kooperation mit Volkswagen Slovakia in Bratislava für Test des neuen Antriebskonzepts der Leicht-EHB.

Um das neue Antriebskonzept für die Leicht-EHB zur Serienreife zu bringen, liefert AFT Schopfheim fünf Steuerungseinheiten mit Motoren an Volkswagen Slovakia in Bratislava. In der bereits bestehenden EHB 200-2 Anlage werden Fahrzeuge damit umgerüstet und im Mischbetrieb mit den Bestandsfahrzeugen, welche mit Drehstrommotor ausgerüstet sind, unter realistischen Umgebungsbedingungen getestet. Aufgrund der Kooperation mit Volkswagen Slovakia ist es AFT möglich, einzigartige, realistische Ergebnisse und Erfahrungen zu sammeln, welche auf der Prototypen-Teststrecke so nicht möglich waren.
Das System EHB 200-2 mit AFTeco Antrieb ist mechanisch baugleich mit dem herkömmlichen System EHB 200-2 mit Drehstormantrieb. Es unterscheidet sich jedoch im Antriebskonzept, welches zum Patent angemeldet wurde. Als Fahrantrieb wird ein Permanent-Magnet-Synchron-Motor (PMSM) verwendet, dessen Läuferwelle ohne Zwischengetriebe zur Aufnahme des Antriebsrades dient. Diese Antriebseinheit ist wesentlich kleiner und wiegt auch nur etwa die Hälfte als der herkömmliche Drehstrommotor mit Getriebe.
Bisherige Tests haben gezeigt, dass dieses neue Antriebskonzept große Energieeinsparungen im Vergleich zum herkömmlichen Drehstrommotor bringt. Weitere Vorteile sind Reduzierung des Wartungsaufwandes (Wegfall des Auswechselns von Getriebeöl, leichtere Demontage der Antriebseinheit zum Austausch von Verschleißteilen durch geringeres Gewicht) und eine höhere Wirkleistung durch Wegfall des Getriebes.

Weitere Beiträge