Erweiterung der Elektrotragbahn bei Deutz im Werk Köln Porz

Elektrotragbahn für die Motorenmontage

Bereits 2012 lieferte die AFT Schopfheim eine Elektrotragbahn (ETB) für die Motorenmontage im Werk Köln Porz.

Diese Elektrotragbahn erlaubt eine milimetergenaue Positionierung der Motoren (bis ca. 600 kg Nutzlast) auf zwei Achsen, für eine benutzerfreundliche und ergonomische Montage der Motoren.
Anfang dieses Jahres erhielt die AFT Schopfheim nun den Auftrag über eine Erweiterung dieser ETB-Anlage. Dazu werden zusätzlich neue ETB-Fahrzeuge geliefert und die aktuelle Rückführstrecke umgerüstet. Dies ermöglicht es, weitere Arbeitsplätze in diese Montagelinie zu integrieren, um zwei neue Motorenbaureihen, den TCD 2.2 (3 Zylinder) sowie den G2.2 / G2.9 (LPG) zu integrieren. Außer dem mechanischen Umbau aller Fahrzeuge, werden diese und die Anlage mit einer neuen Steuerung sowie die Fahrschiene mit modernen iWlan R-Coax ausgerüstet, um jederzeit eine zuverlässige und robuste Funkverbindung zu gewährleisten.

Weitere Beiträge